Blogserie Teil 2: Sind wir in 20 Jahren noch auf Facebook?

erstellt am: 05.02.2014 | von: fukaiko | Kategorie(n): Interviews, Netzwelt 2 Kommentare



17799727_sWie werden wir in Zukunft miteinander kommunizieren? Annette Schwindt (schwindt PR) – Fachfrau in Sachen Social Web, Ralph Scholze vom webpixelkonsum und Christian Walther – Inhaber der Online-Marketing-Agentur „best placed marketing“ – stehen in meiner Blogserie Rede und Antwort.

 

Die Antworten unserer drei Spezialisten auf die Frage „Nutzen wir Facebook in 20 Jahren immer noch?“ finden sich im Teil 1 der Interviewreihe.

 

Im zweiten Teil möchte ich wissen, wofür Facebook-Nutzer ihr Profil in naher Zukunft stärker verwenden werden: Vernetzung? Selbstdarstellung? Werbung?

 

Oder wird die Sorge vor Datenklau die Facebooker veranlassen zu flüstern statt öffentlich zu schreiben?

 

 Annette Schwindt: “Die Menschen reden am liebsten über sich selbst”

 

3373973016_19d2367d9e_n

Um es mit dem Fuchs aus Martin Oettings Mundpropaganda-Video: „Die Menschen reden am liebsten über sich selbst.“

 

Also werden sie weiterhin über sich reden, dabei anderen Dinge empfehlen und sich über ihre gemeinsamen Interessen vernetzen. Dabei werden die Menschen hoffentlich endlich lernen, dass nicht primär Facebook das Problem ist, sondern das, was sie damit machen.

 

Das Web ist ein öffentlicher Raum, also sollte ich mich dort auch entsprechend verhalten. Leider fehlt vielen dazu noch die nötige Medienkompetenz…

 

Und die Plattformen auf der anderen Seite müssen auch erst mal ausloten, was geht und was Sinn macht. Das ist alles im Fluss…

 

Ralph Scholze: “Werbung auf Facebook kann an Attraktivität gewinnen”

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich denke, dass die Selbstdarstellung auf Grund des starken Zuwachses der Weltbevölkerung und der Situation auf dem Arbeitsmarkt zunimmt.

 

Bezüglich der Werbung denke ich, dass ein großer Teil der Nutzer/innen von ihr auf Facebook genervt ist bzw. sie unbewusst ausblendet.

 

Gelingt Facebook die Herausforderung, sinnvolle personalisierte Werbung seinen Nutzern/innen anzubieten, dann kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sie einen höheren Stellenwert besitzt als heute. Demnach kann die Werbung auf Facebook an Attraktivität gewinnen.

 

Der Datenschutz hat wegen der aktuellen NSA-Aufklärung an Bedeutung gewonnen. Meiner Meinung ist der Datenschutz gleichzeitig Aufgabe des Staates und eine eigene Aufgabe. Hier gilt es vermehrt, die Medienkompetenz zu wecken und zu bekräftigen. Ein Ziel, wofür es sich einzusetzen lohnt.

 

Jedoch begrüße ich eine offene Diskussion über den Datenschutz mit der Folge, eine gänzlich andere Sichtweise auf den Rohstoff “Daten” einzunehmen. Dabei spielen wirtschaftliche, umweltthematische und politische sowie soziologische Sichtweisen und Veränderungen eine signifikante Rolle. Der Datenschutz wird es wohl immer schwer haben, da sein Image nicht sexy ist.

 

Christian Walther: “Selbstdarstellung vor Datenklau-Angst”

 

christianAuch in der Zukunft wird Facebook in erster Linie für die eigene Selbstdarstellung und das “Stalking” genutzt – zwei  unserer “Grundbedürfnisse”, die durch die technischen Möglichkeiten von Facebook stark gefördert werden.

 

Die Problematik der Datensicherheit wird keinen großen Einfluss auf die Nutzung haben. Zwar ist der Aufschrei immer groß, sobald etwas passiert.

 

Jedoch ist die “Schädigung” des Einzelnen eher gering. Daher gehe ich davon aus, dass der Wunsch nach Selbstdarstellung die Angst vor “Datenklau” besiegen wird.

 

Vielen Dank für eure Antworten.

 

Im letzten Teil der Blogserie fragen wir die Profis, wie wir Menschen unsere Leidenschaft zur Kommunikation zukünftig ausleben werden. Bald mehr – und zwar genau hier :)

 

(Bildquelle: http://de.123rf.com zagandesign)


Zurück zur Startseite



Warning: require(/homepages/42/d437368224/htdocs/blog/wordpress/wp-content/themes/fukaiko/comments.php) [
function.require]: failed to open stream: Permission denied in /homepages/42/d437368224/htdocs/blog/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 912

Fatal error: require() [function.require]: Failed opening required '/homepages/42/d437368224/htdocs/blog/wordpress/wp-content/themes/fukaiko/comments.php' (include_path='.:/usr/lib/php5.2') in /homepages/42/d437368224/htdocs/blog/wordpress/wp-includes/comment-template.php on line 912