Die letzten Beiträge

fukaiko wirft den Anker aus: Neuer Anlegeplatz auf der Königstraße

erstellt am: 11.02.2014 | von: fukaiko | Kategorie(n): Allgemein, fukaiko Keine Kommentare



Der Umzug ist geschafft. Jetzt geht es wieder und weiter mit voller PR-Kraft voraus!

 

 

Titelbild-facebook-02_2014

 

  (weiterlesen …)


(Fast) alles neu macht 2014: fukaiko zieht um

erstellt am: 14.01.2014 | von: fukaiko | Kategorie(n): Allgemein, fukaiko Keine Kommentare



Noch befinden wir uns mitten im Bücher einpacken, Lampen einwickeln und Kisten verladen.

 

Ab dem 1. Februar sind wir dann auf der Königstraße 12 zu finden – und zwar unter dem Dach mit einem herrlichen Blick auf die Prachtstraße:

 

Königstraße

 

(weiterlesen …)


Wir haben einen Neuen: gartenallerlei.de

erstellt am: 29.11.2013 | von: fukaiko | Kategorie(n): fukaiko, Kunden 1 Kommentar



taucher-blog-1Der Onlineshop www.gartenallerlei.de lässt Hobbygärtner-Herzen aufblühen. Neben diversen Gartenutensilien vertreiben die Wilsdruffer online auch eigene Produkte wie Hochbeete, Insektenhotels und Saatgut – und zwar regional und nachhaltig gefertigt.

 

Als begeisterte Balkonbepflanzerin freue ich mich ganz besonders auf die „blühende“ Zusammenarbeit: (weiterlesen …)


Infografik: “Ein Tag im Leben eines PR-Profis”

erstellt am: 15.10.2013 | von: fukaiko | Kategorie(n): Allgemein, fukaiko, Netzwelt Keine Kommentare



Infografiken mag ich persönlich sehr: Auf eine sehr anschauliche Weise gelingt es mit dieser PR-Maßnahme, Kompliziertes einfach und anschaulich darzustellen. Nicht umsonst gilt die Redewendung: “Ein Bild sagt mehr als tausend Worte”.

 

In der PR-Arbeit ist das nicht anders: Journalisten mögen weiterführende Videos, Infografiken und Bilder (siehe Kroker’s Look at IT der WirtschaftsWoche und seinen Bericht über die Infografik unseres Kunden Mikogo). Und die Netzwelt sowieso: Dank der „Kultur des Teilens“ werden Inhalte, die gefallen, geshared, geliked und getwittert. Und die Aufmerksamkeit auf das Unternehmen/die eigenen Produkte oder Dienstleistungen steigt.

 

Diesen Zusammenhang hat Cision ebenfalls erkannt – und eine sehr schöne Infografik erstellt, die uns PR-Leute in kurzen Punkten anschaulich näher beschreibt: (weiterlesen …)


PR Agentur Dresden: fukaiko bei Google auf Seite 1

erstellt am: 16.09.2013 | von: fukaiko | Kategorie(n): fukaiko Keine Kommentare



Die Woche fängt fantastisch an:

 

Unternehmen, die in Dresden auf der Suche nach einer PR Agentur sind, finden uns jetzt noch viel schneller.

 

Denn sucht man bei Google nach „PR Agentur Dresden“, erscheinen wir gleich auf Seite 1.
Bei der Entdeckung fühlten wir uns in etwa so:

 

 
(weiterlesen …)


PR um jeden Preis: Herr Steinbrück, was machen Sie denn da?!

erstellt am: 13.09.2013 | von: fukaiko | Kategorie(n): fukaiko, Netzwelt, PR Keine Kommentare



peers_fingerDer Wahlkampf liegt in den letzten Zügen. Über die eventuellen Chancen eines Bundeskanzlers namens „Peer Steinbrück“ können Sie gern die Kommentarfunktion zu diesem Artikel nutzen.

 

Die Frage, die mich auf den letzten Metern der um unsere Wahlentscheidung buhlenden Politiker tatsächlich interessiert ist:

 

Herr Steinbrück – was zum Geier machen Sie denn da?!

 

Ich möchte keinen Vergleich zu Bushido ziehen, der mit „interessanten“ Mitteln versuchte, in die Presse zu kommen (siehe http://www.blog.fukaiko.de/macht-bushido-jetzt-in-online-pr/).

 

Doch wenn ich ehrlich bin, erinnert mich die aktuelle „Stinkefinger-Aktion“, die bei Twitter sogar ihr eigenes Konto hat (@peersfinger) stark an eine verzweifelte PR-Aktion, um krampfhaft im Gespräch zu bleiben. (weiterlesen …)


PR Software: Fang mich, ich will dein Kunde sein.

erstellt am: 06.09.2013 | von: fukaiko | Kategorie(n): Allgemein, fukaiko, Tagtägliches 2 Kommentare



taucher-blog-1Auch wenn die klassische Pressemitteilung immer seltener zum Einsatz kommt, ist sie nach wie vor eine gängige Maßnahme beim Umsetzen einer PR-Strategie.

 

Dabei kann sich die PR Agentur das Leben selbst schwer machen und mit Excel-Listen oder selbst gebastelten Tools versuchen, Herr/Frau über die Journalistendaten zu werden.

 

Ich liebe ganz besonders (Achtung: Ironie) das Einpflegen zurückgekommener Mails, weil der eigentliche Adressat den Job gewechselt hat, was in der heutigen Zeit unter Journalisten wohl häufiger vorkommen soll.

 

Und wenn eine Pressemitteilung an 300 Journos rausgeht, kommen da so einige Mails traurig weil unzustellbar zurück. Dazu kommt der enorme Aufwand Kontakte aktuell zu halten bzw. alle neuerscheinenden Medien auf dem virtuellen Schirm zu haben. Das ist schier unmöglich.

 

Und genau an der Stelle reiße ich alle Hände und Füße hoch. (weiterlesen …)


|


Parse error: syntax error, unexpected ':' in /homepages/42/d437368224/htdocs/blog/wordpress/wp-content/themes/fukaiko/footer.php on line 4848